Geschichte

Auf anfänglich 7 Sandplätzen in der Hütteldorferstraße und 3 Asphaltplätzen  in der Anlage Gaßmannstraße, die der dort untergebrachten Truppe zur Verfügung  standen, wurde in den 70er-Jahren die Sektion Tennis des HSV-WIEN  gegründet. In weiterer Folge wurden in der Anlage Gaßmannstraße die 3  Asphaltplätze geschliffen und Zug um Zug 7 Sandplätze errichtet. 

1984 ging aus der Sektion Tennis der HTC-WIEN aus finanziellen Gründen als  eigenständiger Verein hervor.Der HTC-WIEN ist seit seiner Gründung gleichzeitig  in Personalunion auch Sektion TENNIS im HSV-WIEN.Als Höhepunkt der  Vereinsgeschichte kann der 1985 fertig gestellte Bau der Tennishalle mit 4  Sandplätzen, Sauna und Stüberl bezeichnet werden. Der HTC-WIEN hat derzeit ca. 300 Mitglieder und verfügt über eine eigene Tennisschule mit staatlich geprüften  Personal für Anfänger bis hin zu Turnierspielern. Neuaufnahmen sind jederzeit  möglich.

Vorstand des HTC-Wien

SC Mag. Christian Kemperle
SC Mag. Christian Kemperle
Ronald Sebesta
Ronald Sebesta